Kranke Kinder spielen mit dem Feuer.

Also meines, heute.

Getreu meinem Motto, nichts ist verboten, ich will nur wissen, wo und wie, darf der große Riesensohn heute mit dem Feuer spielen, nachdem er gestern fiebernd und kopfschmerzgeplagt flach lag.

Aufgrund dessen (Fieber und flach) rief ich heute morgen wieder einmal die Rektorin der Grundschule an und hörte, wie sie tief Atem holte, als sie den Namen „Solanum“ hörte.

„Diesmal ist es Fieber“, sagte ich rasch, bevor sie mir einen Vortrag über zu häufiges Fehlen wegen Bauchschmerzen halten konnte.

Am anderen Ende der Leitung klappte der Mund wieder zu.

„Ich gebe es weiter“, hörte ich.

An dieser Stelle könnte ich jetzt einen kleinen Exkurs anbringen, dass man als Mutter sowieso eigentlich nur alles falsch machen kann.

Schicke ich den Sohn mit Bauchweh zur Schule, kommt ein empörter Anruf, das Kind sei krank und ich müsse es sofort abholen.

Wenn ich es nicht schicke, heißt es, er verpasse so viel.

Wenn ich es eine Stunde später schicke, wenn die Bauchweh sich verzogen haben, dann wäre das nicht gut, weil das Kind dann eine Sonderposition in der Klasse einnehme.

Der derzeitige Bauchwehstand lautet: Alle Lehrerinnen wissen bescheid und es wird eine Stunde abgewartet, ob sich die Schmerzen verzogen haben. Und keiner schimpft mit mir, wenn ich das Kind trotz Bauchweh in die Schule schicke. Alle achten peinlich genau darauf, dass das Kind kein Weizenbrot zu sich nimmt, der Weizensensitivität sei geschuldet. Außerdem hat die OGS-Leiterin mit den potenziellen Angstquellen geredet, der Lehrerin für Förderunterricht und der Lehrerin für Sport („Die schreit immer so.“)

Ich bin dieser Schule sehr dankbar, dass alle gemeinsam nach möglichen Ursachen forschen. Zurück zum Thema:

Mit Fieber zur Schule, das geht nicht – alle Argumente hin oder her.

Heute will der große Riesensohn mit Feuer fackeln und außerdem Karamellbonbons  kochen. Ich nehme den Computer mit Arbeit nach draußen und lasse ihn gewähren.

Und so sieht das dann aus:

Von oben nach unten: Zucker in einen Löffel. Löffel über eine Kerze. Warten, bis die Masse braun wird, dann in eine Schüssel mit kaltem Wasser, zum Abkühlen.

 

 

Advertisements

5 Antworten zu “Kranke Kinder spielen mit dem Feuer.

  1. „Dann in eine Sch.“
    Na ich weiß schon, was du meinst. Super Ideee, und so lehrreich! War das sein Idee?

    • Huch, üssel mit kaltem Wasser sollte das heißen. Die haben das mal in der Schule gemacht. Jetzt eröffnet er gerade einen eigenen Bonbon-Laden, im Spielehäuschen.

  2. hm, bei mir hatte sich ein „e“ verirrt.
    Apropos im Spielehäuschen: Grmpf
    Ich komme dann dort mal einkaufen. 🙂

  3. Um mich mal aus der Stille zu melden:
    Falls es beruhigt, Lehrer machen das mit kranken Schülern auch immer falsch, wenn man den Klagen der Eltern glauben darf. Wenn sie uns sehr krank vorkommen und wir sie nach Hause schicken, übertreiben wir und sind nur zu faul uns selbst zu kümmern. Wenn wir beschließen, dass man trotz „mir ist schlecht“ und „Aber ich habe doch meine Tage!“ meinen, dass das liebe Kindchen doch noch die letzte Stunde vor der Klassenarbeit versuchen sollte durchzuhalten bzw. erst mal frische Luft schnappen, trinken oder das bisher ausgebliebene Frühstück probiert werden sollen, dann sind wir voll grausam und unmenschlich. Wir maßen uns an Ärzte zu sein usw. Also echt nicht einfach mit kranken Kinderlein, aber solang es vernünftige Menschen auf beiden Seiten (Eltern und Lehrer) gibt, bekommen wir die lieben kleinen schon durch die Schule 😉

    • Ohja, guten Willens sind wir! Ich habe jetzt mit zwei Leuten aus der OGS und der Klassenlehrerin gesprochen und wir haben uns jetzt auf dieses Vorgehen geeinigt. Probleme finde ich nicht schlimm, solange alle Beteiligten sich an einer Lösung versuchen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s