Machermamas elf Fragen an Frau Solanum (Blog Award Teil 1)

http://mamamachmal.files.wordpress.com/2013/05/818ca-liebster.jpg

Machermama hat mir einen Blog Award überreicht. Vielen Dank dafür!

Jetzt habe ich mehrere Aufgaben abzuarbeiten. Zum Beispiel, elf von Machermama erdachte Fragen zu beantworten.

1. Wie bist du auf die Idee gekommen zu Bloggen?

Ein ferner Freund hat mich ermutigt. Er lockte mich damit, dass ich dann quasi sofort publizieren könne … Und vielleicht klappt das mit den Bestsellern ja im nächsten Jahrzehnt.

2. Wenn du nur ein Buch auf der Welt für die Nachwelt retten könntest während alle anderen zerstört werden. Welches würdest du retten?

Die Bibel.

3. Wenn du eine Sache in deinem Leben ändern könntest, was wäre das?

Einige zerbrochene Freundschaften heilen. Einige Kontakte will ich wieder aufnehmen … am Ende diesen Jahres und im nächsten Jahr … mit einem gewissen Risiko. Aber ich habe nur ein Leben, in dem ich Fehler bereinigen kann. Oder es wenigstens versuchen.

4. Wenn du eine Sache auf der Welt ändern könntest das nichts direkt mit dir oder deinem Umfeld zu tun hat. Was wäre das?

Ein Netzwerk errichten, das jeder Schwangeren so helfen kann, dass sie sich für ihr Kind entscheiden kann. Die Gesellschaft so verändern, dass ein Kind zu bekommen, kein Leben ruiniert. Mit dem Vorurteil aufräumen, dass Frauen, die ihre Kinder zur Pflege oder Adoption freigeben, Rabenmütter sind.

5. Wenn du Kinder hast, hast du sie dir SO vorgestellt bzw das Leben mit ihnen?

Nein. Ich dachte, ich kriege mehr Schlaf. Und sie wären leiser.

6. Eis oder Schokolade?

Milcheiweißunververträglichkeit  😦  . Schokolade geht noch. Gott sei Dank.

7. Was wäre wenn du ab dieser Sekunde 4 Wochen nicht mehr ins Internet könntest? (Auch nirgend wo anders)

Die ersten zwei oder drei Tage hätte ich Entzugserscheinungen. Dann würde das Zittern hoffentlich aufhören.

8. Was würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen? Nur so viel wie du selbst tragen kannst!

Eine Wunschmaschine.

9. Wie lange glaubst du, würdest du es aushalten ohne durch zu drehen, alleine auf einer einsamen Insel?

Mit Wunschmaschine? Ewig.

10. Auf wen könntest du am wenigsten in deinem Leben verzichten?

Auf den besten Ehemann der Welt. Ich bin jetzt schon traurig, weil ich weiß, dass wir nicht Unendlichkeiten so zusammen leben können, wie wir es jetzt tun.

11. Auf was könntest du am wenigsten in deinem Leben verzichten?

Das kommt auf die Tageszeit an:

Nachts: Meinen Schlaf.

Morgens: Kaffee.

Vormittags: Die Ruhe. Zeit für mich. Die Möglichkeit, neben dem beruflichen und Alltagsgesumm die schönen Künste ausüben zu können. Die Entspannung und den Flow dabei.

Nachmittags: Meine Kinder.

Abends: s. Frage 10.

Beim nächsten Mal verrate ich elf Dinge über mich, die so geheim sind, dass noch nicht einmal ich sie kenne.

Advertisements

3 Antworten zu “Machermamas elf Fragen an Frau Solanum (Blog Award Teil 1)

  1. Antwort 1 lässt mich schmunzeln auch wenn es mit dem Bestseller noch nicht geklappt hat. Bei der Nummer 4 würde ich helfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s