Kinderzimmer-Eintrittspreise

Es gibt einen einfachen Test, um herauszufinden, ob dem kleinen Riesensohn eine Sache, die Geld kostet, wirklich wichtig ist. Er kann sich mit Arbeiten Geld verdienen.

Ich bezahle großzügig, pro gestaubsaugtem Zimmer etwa gibt es einen Euro.

Aber das ist natürlich anstrengend, und so werden andere Einnahmequellen gesucht. Zimmereintrittspreise zum Beispiel.

„Mama“, sagt der kleine Riesensohn, „jeder, der von nun an in mein Zimmer kommt, muss Eintritt bezahlen.“

„Und wenn ich dir abends noch was vorlesen möchte?“

„Dann auch!“

„Ich glaub, ich spinne“, erwidere ich, „eigentlich müsstest du mir was bezahlen – weil ich dir was vorlese!“

„Aber ich habe doch kein Geld!“ jammert Herr Sohn.

„Dann musst du dir welches verdienen“, entgegne ich, „du könntest zum Beispiel … .“

Aber er hat es sich dann doch noch anders überlegt.

Advertisements

2 Antworten zu “Kinderzimmer-Eintrittspreise

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s